Skip to main content
Original im Internet

Für Kinder

Gott hilft immer

Aus dem Herold der Christlichen Wissenschaft. Online veröffentlicht am 3. September 2019


An einem Sonntagmorgen hatte ich ganz schlimme Zahnschmerzen. Meine Mutter hat mir beigebracht, wie ich zu Gott beten kann, wenn ich ein Problem habe. An dem Morgen betete ich und sagte: „Lieber Gott, bitte mach meinen Zahn wieder gut.“ Ich wusste, dass Gott mir helfen würde, denn Gott ist Liebe und sorgt für uns. Gott gibt uns Gesundheit und Glück und Hoffnung.

Danach betete ich das Gebet des Herrn (siehe Matthäus 6:9–13). Eine Zeile aus dem Gebet hat die Worte: „Erlöse uns von dem Bösen“, und ich bin froh zu wissen, dass Gott das tut. Meine Zahnschmerzen waren böse, denn damit fühlte ich mich nicht gut.

Nachdem ich zehn Minuten lang so gebetet hatte, ging es mir besser. Die Zahnschmerzen waren völlig weg und ich freute mich darauf, meiner Mutter und meiner Sonntagsschullehrerin von der Heilung zu erzählen.

Ich habe gelernt, jedes Mal zu Gott zu beten, wenn ich ein Problem habe, denn Gott ist immer da, um zu helfen.

Weitere Artikel im Web

  

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.