Skip to main content
Original im Internet

Keine Herz- und Lungenprobleme mehr

Aus dem Herold der Christlichen Wissenschaft. Online veröffentlicht am 15. Januar 2019


Ich war achtzehn Jahre alt und hatte Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, São Paulo, besucht, seit ich vierzehn war. Ich wandte das, was ich lernte, nicht wirklich im Alltag an, sondern forschte nur gern in der Bibel sowie in Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift und den anderen Schriften von Mary Baker Eddy.

Dann bekam ich Husten und Atemprobleme. Ich hatte Schmerzen im Brustkorb und konnte nicht schlafen. Nachdem ich mehrere Tage sehr unwohl zu Hause verbracht hatte, ging meine Mutter mit mir ins Krankenhaus, wo ich mit Verdacht auf Lungenentzündung und Tuberkulose aufgenommen wurde. Ich kam auf der Herz-Lungen-Station in ein Isolierzimmer.

Ich erhielt eine Lungendrainage und einige Tage später eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Sie ergab, dass ich Flüssigkeit im Herzen hatte, was eine Herzoperation erforderlich machen würde.

Zurück in meinem Krankenzimmer dachte ich an das, was ich in der Christlichen Wissenschaft gelernt hatte – dass ich das Ebenbild Gottes bin und daher vollkommen und geistig, ohne Krankheit und auch ohne eine Anfälligkeit für Krankheiten. Und ich erinnerte mich, dass Gottes Liebe überall ist und dass ich vor nichts Angst zu haben brauchte.

Ich hatte Wissenschaft und Gesundheit nicht mitgenommen und auch vergessen, wie hilfreich es ist. Ich war ohne weiter nachzudenken ins Krankenhaus gegangen, doch jetzt wurde mir klar, dass ich auf Gott vertrauen musste und dass dieses körperliche Problem verschwinden würde, weil Krankheit und Böses nicht wirklich und nicht machtvoll sind. Gott, das Gute, ist die einzige Macht. Außerdem fiel mir ein, dass ich einen Praktiker der Christlichen Wissenschaft hätte anrufen und um Behandlung in der Christlichen Wissenschaft bitten können. Die Möglichkeit steht uns zur Verfügung, wenn wir ein Problem haben.

Einer der Krankenpfleger hatte Wissenschaft und Gesundheit und lieh es mir mit den Worten, dass ich nach dem Bild Gottes erschaffen bin. Das war am Tag der Herzuntersuchung. Der medizinische Eingriff war für den nächsten Tag geplant.

Ich verbrachte den ganzen Tag damit, allein in meinem Isolierzimmer Wissenschaft und Gesundheit zu lesen, und las auch die ganze Nacht bis Sonnenaufgang darin. Dann schlief ich ein und wachte später mit großem Wohlbefinden auf. Die Schwestern brachten Frühstück und ich setzte mich in den Aufenthaltsraum, um fernzusehen. Gegen Mittag wurde eine weitere Untersuchung durchgeführt, doch die ergab, dass das Herz keine Flüssigkeit enthielt und die abnormalen Stellen in den Lungen verschwanden. Die Ärzte wiederholten den Test mit anderen Geräten und erhielten dasselbe Ergebnis.

Also ging ich zurück auf mein Zimmer. Da es ein katholisches Krankenhaus war, kam mich eine Nonne besuchen, die mir erzählte, dass ein Wunder geschehen war, denn sonst hätte ich nicht gesund sein können! Meine Mutter ist Mitglied einer evangelikalen Kirche, und obwohl sie nicht der Meinung ist, dass ich durch die Christliche Wissenschaft geheilt wurde, sagt sie, dass Gott die Heilung bewirkt hat.

Das ist jetzt über zwanzig Jahre her. Ich bin Mitglied der Mutterkirche und habe in der Kirche hier in São Paulo von dieser Heilung berichtet, damit ich Gottes Liebe und die Tatsache bezeugen kann, dass wir nach Seinem Bild und Gleichnis erschaffen sind. Ich möchte Gott und Mary Baker Eddy für ihr wundervolles Geschenk danken, nämlich Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift.

Luis Ferreira Farias
São Paulo, Brasilien

Weitere Artikel im Web

  

Die Mission des Herold

Dem Herold der Christlichen Wissenschaft mit seiner Mission, „die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden“ (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353), kommt das Privileg zu, die Wahrheit unseres gemeinsamen Ursprungs zu verbreiten. Er verkündet einer Welt, die nach der Gewissheit dürstet, dass die Grundlage für Frieden, Fortschritt und Zufriedenheit hier und jetzt geistig ist, über seine vielen Sprachausgaben regelmäßig die Wahrheit über Gott und den Menschen.

Kim Crooks Korinek, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Mai 2017

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.