Skip to main content

Allumfassende Verfügbarkeit

Aus der Mai 2017-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Christus Jesus hatte die Lebensaufgabe, der Menschheit ihre Untrennbarkeit von Gott und einander zu offenbaren. Er betete darum, dass seine Nachfolger aller Zeitalter „eins werden, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; dass auch sie in uns eins werden“ (Johannes 17:21).

Einzelne oder Gruppen können aufgrund sprachlicher, politischer, geografischer und sozioökonomischer Umstände voneinander getrennt oder isoliert erscheinen, doch die Allgegenwart Gottes, der göttlichen Liebe, hat uns bereits umfasst und zusammengeschweißt. Wir lesen in Maleachi 2:10 dazu: „Haben wir nicht alle einen Vater? Hat uns nicht ein Gott geschaffen?“

Dem Herold der Christlichen Wissenschaft mit seiner Mission, „die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden“ (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353), kommt das Privileg zu, die Wahrheit unseres gemeinsamen Ursprungs zu verbreiten. Er verkündet einer Welt, die nach der Gewissheit dürstet, dass die Grundlage für Frieden, Fortschritt und Zufriedenheit hier und jetzt geistig ist, über seine vielen Sprachausgaben regelmäßig die Wahrheit über Gott und den Menschen.

Mary Baker Eddy verlangte, dass die von ihr gegründeten Zeitschriften der Christlichen Wissenschaft „gut redigiert und auf der Höhe der Zeit gehalten werden“ (Kirchenhandbuch, S. 44). Heute ist das Verlangen nach besseren Beweisen von Einheit und Vielfalt groß, und der Herold reagiert darauf. Das hat zu Verbesserungen und Veränderungen im Design und Umfang geführt, und jede Sprache, in der der Herold veröffentlicht wird, stellt nun ihren eigenen Inhalt zusammen. Die Wahrheiten, die wir in der Christlichen Wissenschaft verfügbar machen – ihre Inspiration, Lehre und Heilungen –, unterliegen keinen Grenzen. Unser Ziel ist es, kreativere Wege zu finden, um uns mit allen Teilen der Welt zu verbinden, denn wir erkennen, dass jede Region ihre ganz eigenen Ausdrucksweisen und Stärken hat, mit denen sie sich in die Bewegung der Christlichen Wissenschaft und in die Gesamtheit der Menschen einbringt.

Sie werden auf diesen Seiten von Inspiration und Heilungen aus vielen Teilen der Welt lesen. Daran wird sich nichts ändern. Vielmehr werden die neuen Entwicklungen zu der facettenreichen Verkündigung beitragen, die wir durch alle unsere Zeitschriften erfüllen möchten: dass die Wahrheit allumfassend ist in ihrer Wirksamkeit und Verfügbarkeit. Und das wird uns alle bereichern!

Kim Crooks Korinek
Stellvertretende Chefredakteurin

ERLANGEN SIE ZUGRIFF AUF WEITERE WUNDERBARE ARTIKEL WIE DIESEN!

Willkommen zu Herold-Online, dem Zuhause des Herold der Christlichen Wissenschaft. Wir hoffen, dass der an Sie weiterempfohlene Artikel Ihnen gefallen hat.

 Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

More in this issue / Mai 2017

  

Die Mission des Herold

Kann man die Rolle, die unsere Herolde bei der Vorbereitung und Vergeistigung des menschlichen Denkens spielen, zu hoch einschätzen? Sie reisen über Land und Meer, gehen von Hand zu Hand und erreichen die Wohnstätten und berühren die Gemüter vieler Menschen, denen sie notwendigen Trost und Mut bringen, den Suggestionen des fleischlichen Gemüts standzuhalten.

Adele Blok, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Juni 1965

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.