Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer
Original im Internet

Für Kinder

Lass zu Weihnachten dein Licht leuchten!

Aus der Dezember 2021-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 21. Dezember 2020 im Internet.


Weihnachten! Ist das dein Lieblingsfeiertag? Zu Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus Christus, dem Sohn Gottes.

Die Bibel sagt uns, dass in der Nacht von Jesu Geburt der Engel des Herrn vor Hirten erschien, die ihre Schafe auf dem Feld bewachten. Gottes Herrlichkeit leuchtete um sie. Kannst du dir vorstellen, wie das gewesen sein muss? Erst hatten sie große Angst. Doch der Engel sagte: „Fürchtet euch nicht!“ und „Ich verkünde euch große Freude, die dem ganzen Volk widerfahren wird; denn euch ist heute in der Stadt Davids der Heiland geboren, der Christus der Herr ist“ (Lukas 2:10, 11).

Warum lieben wir Jesus und freuen uns über seine Geburt? Jesus kam, um uns über Gott zu lehren und zu erklären, wie sehr Gott uns alle liebt. Jesus ist unser Wegweiser, das bedeutet, dass sein Leben uns zeigt, wie wir leben sollen. Mary Baker Eddy erklärt das in Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift so: „Jesus war ‚der Weg‘; das heißt, er zeichnete allen Menschen den Weg vor“ (S. 46).

In einer seiner wichtigsten Lehren, der Bergpredigt, erklärte Jesus, wie wir glücklich sein und in Harmonie miteinander leben können, indem wir Gott folgen. Jesus lehrte uns, alle Menschen zu lieben. Er lehrte uns, einander zu vergeben und Frieden zu stiften. Er sagte uns: „Ihr seid das Licht der Welt“ (Matthäus 5:14).

Wow! Was bedeutet es, das Licht der Welt zu sein? Jede gute Tat ist ein kleines leuchtendes Licht. Wenn du jemandem hilfst, der sich schlecht fühlt, drückst du Gottes Liebe aus und machst die Welt heller. Wenn du einer Freundin oder einem Freund verzeihst, leuchtet die Welt strahlender mit Gottes reiner Liebe.

Einmal war ein Freund sauer auf mich und sagte etwas Gemeines. Und dann wurde ich sauer auf ihn und schimpfte zurück. Hinterher war ich sehr traurig. Ich wusste nicht, was ich tun sollte, aber ich betete und bat Gott, mir zu helfen. Später an dem Tag ging ich mit meiner Familie zum Bäcker. Ich sah etwas, das mein Freund besonders liebte, und mir kam der Gedanke, es ihm zu schenken. Als ich es ihm brachte, war er überrascht und lächelte. Unsere Wut schmolz, denn Gottes Liebe schien auf uns beide. Ich wusste, dass wir wieder Freunde waren. Das machte mich so froh!

Wenn wir Christi Jesu Lehren befolgen, erhellen wir die Welt mit Gottes Liebe. Weißt du noch, wie die Herrlichkeit Gottes in der Nacht schien, als Jesus geboren wurde? Wir können die Welt heller machen, wenn wir unser Licht leuchten lassen, und zwar nicht nur zu Weihnachten, sondern jeden Tag!

ERLANGEN SIE ZUGRIFF AUF WEITERE WUNDERBARE ARTIKEL WIE DIESEN!

Willkommen zu Herold-Online, dem Zuhause des Herold der Christlichen Wissenschaft. Wir hoffen, dass der an Sie weiterempfohlene Artikel Ihnen gefallen hat.

 Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

More in this issue / Dezember 2021

  

Die Mission des Herold

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der wahrheit zu verkünden ...“

– (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353)

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.