Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Unsere Kirche predigt Gottes vollkommenen Menschen

Aus der Juli 2017-Ausgabe des Herolds der Christlichen Wissenschaft

Übersetzt aus dem Christian Science Journal, Ausgabe Juli 2016


Die Kirche Christi, Wissenschaftler, bietet der Welt als Abhilfe für ihr Weh ein Verständnis vom Christus, „eine Kraft Gottes, die alle rettet“ (Römer 1:16). Sie bietet den Weg des Geistes, die Wissenschaft des reinen Christentums. Alles, was die Kirche Christi, Wissenschaftler, der Welt bereitstellt – über ihre Gottesdienste, Publikationen, Leseräume, Vorträge und ihre heilende Mission –, hat den Zweck, die unsterbliche Wahrheit ans Licht zu bringen, dass der geistige Mensch der Sohn des lebendigen Gottes ist und nicht ein beschränkter Sterblicher.

Die frühe christliche Kirche war in dieser Wahrheit verwurzelt. Jesus gründete seine Kirche auf die wunderbare Erkenntnis des Petrus, dass die geistige Idee, der Christus, der vollkommene Mensch und somit der Sohn Gottes ist. Petrus erkannte die dem Leben seines Meisters innewohnende geistige Idee und erlebte, wie die von Christus Jesus demonstrierte Göttlichkeit die Menschen von den körperlichen Auswirkungen tiefempfundener Überzeugungen von der Wirklichkeit der Materie befreite, als er die Kranken heilte, die Sünder reinigte und die Toten auferweckte. Daher konnte Petrus sagen: „Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!“ Jesus erwiderte, dass er seine Gemeinde – seine Kirche – auf diesen „Felsen“, die geistige Idee, bauen werde: nicht etwa auf seine Individualität, sondern auf die wahre menschliche Identität und Natur, die die Grundlage dessen ausmachte, was Petrus sagte. „Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen“ (siehe Matthäus 16:13–20).

Jeder von uns hat die Gelegenheit, Jesu Religion zu praktizieren, indem wir unser Leben auf den Felsen gründen, die Erkenntnis des heilenden und errettenden Christus, um unser wahres Sein als Gottes vollkommener Mensch zu demonstrieren, das „volle Maß der Fülle Christi“, wie die Bibel es ausdrückt (Epheser 4:13 laut der Lutherbibel 2017). Wenn wir den Charakter Christi zunehmend zum Ausdruck bringen, der sich in gottgesegneten Eigenschaften wie christlicher Hoffnung, Demut, Anteilnahme und Weisheit und der daraus resultierenden Abnahme des Materialismus zeigt, wird die Welt immer mehr die Veränderung erkennen, die Christlichkeit im Leben des Menschen bewirkt, wobei einzelne Schwierigkeiten und die komplexen Probleme der Welt als Ganzes geheilt werden.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herolds

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden ...“

– Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.