Skip to main content

Die Stillung unserer Bedürfnisse

Aus der November 2015-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft

Original in Französisch


In der Bibel finden sich viele Beispiele von Menschen, die erlebt haben, dass ihre Bedürfnisse gestillt wurden, als sie sich an Gott wandten: die Kinder Israel in der Wüste, Patriarchen und Propheten wie beispielsweise Elia und Elisa, Christus Jesus und seine Jünger – es gibt unzählige Beweise der göttlichen Gegenwart, Macht und Liebe. Doch wie, so fragen wir, werden denn die Bedürfnisse des Menschen gestillt und seine Probleme gelöst? Um eine Antwort darauf zu finden, wollen wir einmal genauer betrachten, was Jesus tat, um Tausende hungriger Menschen zu speisen – mit nur sieben Broten und ein paar Fischen (siehe Markus 8:1–9).

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.