Skip to main content

Editorials

Die Größe der Kirche erkennen

Erscheint Ihnen Kirche klein? Dann treten Sie näher und erkennen Sie ihr tatsächliches Ausmaß.

Welches Problem möchten wir lösen?

Ob es um gesundheitliche, finanzielle oder Beziehungsprobleme geht, wenn Sie das zugrundeliegende Problem erkannt haben, können Sie die Lösung finden.

Der Christus ist zeitlos; er segnet die Menschheit und bewirkt Heilung für die Probleme der Welt heute so, wie zu Jesu Zeiten.

Wahrer Gesundheit unsere Zustimmung erteilen

Wird unsere Gesundheit durch äußerliche Umstände bestimmt? Oder hängt sie davon ab, was wir über uns selbst akzeptieren?

Furcht und Wut mögen als Reaktion auf Gewalt gerechtfertigt erscheinen, doch damit reagiert man materiell auf eine materielle Sicht der Ereignisse. Wie Jakob können wir mit solchen Neigungen ringen, bis wir gottgegebenen Frieden empfinden.

Bewegungen des Denkens kommen und gehen in der menschlichen Geschichte, doch die in der Christlichen Wissenschaft offenbarte göttliche Wahrheit hat ewig Bestand.

Beständiges Gebet als Lebensweise

In der Bibel finden wir die Ermahnung, ohne Unterlass zu beten. Das mag unrealistisch erscheinen, doch die Haltung, ständig auf Gott zu lauschen, ist machbar und sinnvoll.

Das eigene Gute in dem des anderen suchen

Wenn das Denken sich von Eigeninteresse weg- und den Bedürfnissen anderer zuwendet, finden wir frische Inspiration und Erkenntnisse, die auch uns helfen.

Der Weg steht uns offen

Die ersten Christen waren inspiriert, ihren Mitmenschen aus einem gefährlichen Leben herauszuhelfen, wo sie Krankheit und Mangel ausgesetzt waren. Wir folgen heute in ihren Fußstapfen.

Es wird zurecht auf Probleme in religiösen Organisationen hingewiesen, doch die Gesellschaft braucht das, was nur Kirche – in ihrer tiefsten geistigen Bedeutung – bereitstellen kann: Liebe, Heilung, Erneuerung.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.