Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Editorials

Die gute Nachricht

Was auch immer sich zuzutragen scheint, wir können die Auswirkungen von Gottes guter Nachricht finden und darauf vertrauen, dass sie sich umfassender verbreiten wird, wenn wir unsere Hoffnung, unseren Glauben und unser Verständnis fest in Gottes Güte verankern.

Auch in sogenannten schweren oder hoffnungslosen Fällen heilt die Christliche Wissenschaft zuverlässig.

Unsere Gottähnlichkeit entdecken

Wir wollen alle besser sein, doch wie wir das angehen, ist wichtig! Statt zu versuchen, perfekte Menschen zu werden, können wir mehr über unsere geistige Vollständigkeit erfahren.

Für die ganze menschliche Familie

Wir leben für die ganze Menschheit, denn der Mensch ist der Ausdruck der göttlichen Liebe, die die ganze menschliche Familie einschließt.

Mary Baker Eddy als Führerin

Jesus gab den Weg vor, doch die Wissenschaft des Christus, die als Offenbarung zu Mrs. Eddy kam, verlieh Generationen von Leserinnen und Lesern die Fähigkeit, diesem Weg aus dem Glauben an ein Leben in der Materie und an Materialismus heraus in ein immer neues, größeres Leben in und aus Geist zu folgen.

Ein Eifer, der heilt

Es macht Sinn zu beten – menschliche Emotionen und menschlichen Willen zum Schweigen zu bringen – und dafür zu sorgen, dass wir durch den Einfluss der allumfassenden Liebe motiviert sind, bevor wir glühende Gedanken zu Worten und Taten werden lassen.

Was die Welt heute braucht: die Kirche

Am 13. Juni 1905 , mitten im Russisch-Japanischen Krieg, sandte Mary Baker Eddy eine ungewöhnliche Aufforderung an die Kirchenmitglieder.

Warten wir auf eine zukünftige Erlösung?

Schon vor 2000 Jahren sagte Jesus: „Das Himmelreich ist nahe gekommen!“ (Matthäus 4:17). Da gibt es keinen Grund, die Erlösung weiter aufzuschieben.

Gott, das Gute, entdecken

Es ist wundervoll zu erkennen, dass wir alle von der göttlichen LiebeGott, geliebt werden, und wir können das zu einem gewissen Grad so beweisen, wie Christus Jesus.

Die heilende Fähigkeit in uns allen fördern

Sie haben vielleicht schon das eine oder andere Mal gedacht: „Ich bin keine Heilerin/kein Heiler. “ Doch es gibt zunehmend Beweise, dass Gottes heilende Qualitäten in jedem von uns widergespiegelt werden.

Die Mission des Herolds

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden ...“

– (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353)

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.