Skip to main content

Für Jugendliche

„Ich weiß nicht, wie man betet.“

Kommst du mit deinem Gebet nicht weiter oder weißt nicht, wie man betet? Dieser Artikel bietet mehrere praktische Ideen für einen Ausgangspunkt. Schließlich sagt die Verfasserin: „Gebet ist das schönste Abenteuer, das es gibt.“ Das willst du sicher nicht verpassen.

Heilung auf Reisen

Gottes Liebe erreicht uns, wo immer wir sind – zu Hause, auf Reisen, auf Meereshöhe oder auch auf 4000 m.

Die Jugend blickt vorwärts

Ein zufriedenstellendes Leben können wir alle erreichen, wenn wir es vom richtigen Standpunkt aus angehen.

„Ich lasse mir nichts weismachen!“

Hörst du Leute über Krankheit und andere schlimme Sachen reden? Weil du aber weißt, dass Gott das alles nicht gemacht hat, kannst du immer sagen: „Ich lasse mir nichts weismachen!“

Keine Verurteilung

Religionen wird oft vorgeworfen, sie „verurteilten“ Menschen. Diese Autorin bietet eine andere Sichtweise, indem sie erklärt, worum es in der Christlichen Wissenschaft geht.

Sich auf Gott verlassen lernen

Die Christliche Wissenschaft ist wissenschaftlich. Wenn etwas nicht richtig klappt, dann prüfe, was du gemacht hast, nehme Korrekturen vor und beobachte, was passiert.

Wirst du manipuliert?

Ob soziale Medien, Werber oder Politiker, alle wollen dasselbe: Aufmerksamkeit und Unterstützung. Wie können wir uns vor versteckten und offenkundigen Einflüssen dieser Art schützen? Eine einfache und doch machtvolle geistige Tatsache bietet Hilfe und Freiheit.

Ich glänze auf meine Weise

Nachdem diese Teenagerin jahrelang eifersüchtig auf ihre ältere Schwester war, beschloss sie, um Heilung zu beten.

Der erste Schritt bei jeder Problemlösung besteht darin, das Problem korrekt zu definieren, also über die Symptome hinauszublicken.

Du hast den nötigen Mut!

Furcht hat keinen Platz in unserem Denken.

Die Mission des Herold

Mrs. Eddys göttlich inspirierte Erklärung der Mission des Herolds der Christlichen Wissenschaft, der im Jahre 1903 gegründet wurde, ist zu einem Symbol für die weltumfassenden Tätigkeiten der christlich-wissenschaftlichen Bewegung geworden. Ihre Worte erscheinen als Inschrift an der Vorderseite der Christlich-Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft. Sie lauten: die allumfassende wirksankeit und verfügbarkeit der wahrheit zu verkünden. Der Herold ist ein greifbarer Ausdruck des Wunsches unserer Führerin, die unschätzbare Kenntnis der Wissenschaft des Lebens an die ganze Menschheit weiterzugeben. Sie erkannte, daß der Tröster „zur Heilung der Völker“ gekommen war.

Alfred F. Schneider, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, September 1977

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.