Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Der Mutter Abendgebet

Aus der Januar 2002-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Kraft, Freude, Friede, holde Gegenwart, die schützend birgt, was noch des Werdens harrt, liebreich des Nestlings zagen Flug bewacht: Dein Fittich trag empor mein Kind heut Nacht! L iebe beut Zuflucht; nur mein Auge wähnt, dass Schlingen lauern und die Grube gähnt; Sein Wohnort hehr ist hier, ist überall; Sein Arm umgibt die Meinen, mich, uns all'. O mach mich froh, ob herb die Träne floss, die um Enttäuschung, Undank ich vergoss! Herz, harre aus: für Hass lieb um so mehr! G ott ist ja gut, Verlust ist segenschwer.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der wahrheit zu verkünden ...“

– (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353)

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.