Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer
Original im Internet

Gnade, um voranzugehen

Aus der Januar 2022-Ausgabe des Herolds der Christlichen Wissenschaft

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 5. Juli 2021 im Internet.


Unlängst feuerte ich die Läufer bei einem Marathon an. Ein Teilnehmer, der abgeschlagen hinter den meisten anderen an mir vorbeiging, sagte mutlos: „Ich kann nicht mehr.“ Er hatte noch etwas über drei Kilometer vor sich, und ich bot an, ihn ein Stück weit zu begleiten. Seine Miene hellte sich auf und wir gingen die nächste Viertelstunde miteinander (mit dem von der Gesundheitsbehörde geforderten Abstand).

Keiner von uns sagte viel, aber ich war beeindruckt von der stillen Ausdauer des Mannes, seiner Entschlossenheit, Schritt für Schritt voranzugehen. Als es Zeit für mich war, umzukehren, dankte er mir herzlich und lächelte sehr froh bei meiner Versicherung, er werde es bis zum Ziel schaffen. Es war ein Augenblick der Gnade, denn die Kraft, den Marathon abzuschließen, kam nicht aus größerem menschlichem Einsatz. Es fühlte sich eher so an, als werde sie dem Mann aufgrund der Freude, die wir geteilt hatten, geschenkt.

Wohin können wir uns wenden, um weiter voranzugehen (buchstäblich oder im übertragenen Sinne), selbst wenn der vor uns liegende Weg steinig ist? Vielleicht werden wir durch freundliche Ermutigung motiviert oder durch die Vorfreude darauf, ein Ziel zu erreichen, oder – was weniger schön ist – durch die Angst, dort „steckenzubleiben“, wo wir gerade sind. Ich habe das selbst mehrmals erlebt. Doch wenn es darauf ankam, hat mich Gott immer am meisten motiviert, und der gute Gott stellt uns durch Gnade immer alles bereit, was wir brauchen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

More in this issue / Januar 2022

  

Die Mission des Herolds

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden ...“

                                                                                                                            Mary Baker Eddy

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.