Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Wir bauen weiter

Aus der Oktober 2015-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft

Übersetzt aus dem Christian Science Journal, Ausgabe Juni 2015.


Wären da nicht die etwas altmodisch anmutenden Vornamen, so könnte man fast meinen, es handele sich im Folgenden um eine Nachricht auf Facebook: „Heißt unsere Schwester Phöbe herzlich willkommen, die so vielen gegenüber freundlich und großzügig gewesen ist. Grüßt mir Priszilla und Aquila, die für mich Kopf und Kragen riskiert haben! Und viele Grüße auch an Epänetus, Andronikus und Junias!“ (siehe Römer 16:1–4, 5, 7).

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.