Skip to main content

Vor fünf Jahren hörte ich zuerst von Christian Science; ich war...

Aus der Februar 1905-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Vor fünf Jahren hörte ich zuerst von Christian Science; ich war damals acht Monate lang in ärztlicher Behandlung gewesen, und man glaubte, daß es für mich am besten sei, mich einer Operation zu unterziehen. Ich ging ins Hahnemannsche Krankenhaus und versuchte dort zehn Tage lang genügend Kräfte zu erlangen, um eine Operation aushalten zu können, denn ich litt an großer Körperschwäche, nächtlichem Schüttelfrost und Unverdaulichkeit in solchem Grade, daß ich keine feste Nahrung zu mir nehmen konnte, — rohe Eier, Milch und Gefrorenes war das Einzige, was ich essen konnte, ohne darunter zu leiden.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.