Skip to main content

Geheime Trübsalsquellen.

Aus der April 1908-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Viele Leute haben vor der Betrachtung ihrer geheimen geistigen Mangelhaftigkeit und ihrer moralischen Inkonsequenz unwillkürlich einen Widerwillen, und sie vermeiden es daher ängstlich, sich öfters einer genauen Selbstprüfung zu unterwerfen Die Erkenntnis dessen, was unser Begriff von Persönlichkeit in sich schließt, ist jedoch ein wichtiger Faktor in des Menschen Bestreben, sein Seelenheil zu bewirken. Wir müssen alle lernen, „was wir von Rechts wegen sind” („Science and Health,“ Seite 8), damit das, was wir sein sollen, zum Ausdruck kommen möge.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.