Skip to main content

Besuch der Gottesdienste — Gebet für die Welt

Aus der Oktober 1984-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Wissen Sie noch, wo Sie letzten Sonntag und Mittwoch waren, als in Ihrem Gemeinwesen die Gottesdienste der Christlichen Wissenschaft stattfanden? Wie regelmäßig sind Sie in der Kirche im Vergleich zu denen, die die Gottesdienste und die Sonntagsschule leiten? Heutzutage gibt es vieles, was mit den Gottesdiensten zu kollidieren scheint: Sportveranstaltungen am Sonntagvormittag, politische Kundgebungen oder Bürgerversammlungen am Mittwochabend, die berufliche Tätigkeit oder eine Nebenbeschäftigung, um nur einiges zu nennen. Und dann kommt auch immer die Frage: „Ich studiere jeden Tag die Bibellektion aus dem Vierteljahrsheft der Christlichen Wissenschaft.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.