Skip to main content

Die Notwendigkeit der Organisation

Aus der April 1922-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Sobald Menschen sich zusammentun, um eine gemeinschaftliche Sache zu fördern, tritt zugleich die Notwendigkeit des Aufstellens bestimmter Maßregeln zutage, damit in geordneter und wirksamer Weise vorgegangen werden kann. Ein bedeutungsvolles Ereignis in Verbindung mit dem Landen der Pilger-Väter an den Ufern der neuen Welt,— ein Ereignis, bei dem die darauffolgenden Generationen gerne mit an Staunen grenzender Bewunderung verweilten,— war die Zusammenkunft jener tapferen Seefahrer in der kleinen Kajüte der Mayflower, um dort ein Bündnis auszuarbeiten und dasselbe als die Grundlage der Regierungsform für die Gemeinde, welche sie zu gründen im Begriffe waren, anzunehmen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.