Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Scheint es nicht, als widerstreite es den Grundprinzipien des...

Aus der Februar 1910-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft

Lebanon Church Herald


Scheint es nicht, als widerstreite es den Grundprinzipien des Christentums, wenn Mitglieder einer Denomination oder mehrerer Denominationen mit Hand anlegen, ja bisweilen ihre eignen Kirchenräume zur Verfügung stellen, wenn es gilt, eine andre Religion anzugreifen? Mag auch noch so viel an der sogenannten „Bloßstellung” der Lehren der Christian Science sein, so ist doch die Tatsache klar, daß die Christian Science Bewegung viel Gutes gewirkt hat und daß sie allen unchristlichen Angriffen zum Trotz stetig wächst. Jede religiöse Bewegung hat ihr Gutes.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.