Skip to main content

Sich immer freuen

Aus der Mai 1946-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Paulus muß aufrichtig gehofft haben, daß der Rat, den er den Philippern gab: „Freuet euch in dem Herrn allewege!” buchstäblich befolgt werde, denn er wiederholte: „Und abermals sage ich: Freuet euch!” Manche mögen jedoch die klare Forderung in des Apostels Worten übersehen und fragen: „Wie kann ich mich angesichts so vieler Versuchungen, entmutigt oder beunruhigt zu sein, allezeit wahrhaft freuen?” Wenn wir den Glaubenssatz anerkennen, den uns Mary Baker Eddy in „Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift” (S. 497) gibt: „Als Anhänger der W ahrheit haben wir das inspirierte Wort der Bibel zu unserem geeigneten Führer zum ewigen L eben erwählt”, können wir dann nicht auch den Rat des Paulus, uns beständig zu freuen, dankbar als göttlich eingegebene Vorschrift anerkennen? Vielleicht erfreuen wir uns der Allgegenwart der göttlichen L iebe nicht immer, weil wir die angreifenden Einflüsterungen, die sich anmaßen, diese Allgegenwart zu bestreiten, zu leicht ins Bewußtsein einlassen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.