Skip to main content

Die Nöte der Welt und wie Die Mutterkirche ihnen begegnet

[Die neuzeitlichen Erfindungen haben ihre Berechtigung darin, daß sie der Menschheit mehr Freiheit geben, über die Materie hinauszuschreiten und sich dem Geist zuzuwenden. Als Christliche Wissenschafter stellen wir unsere Gedankenkräfte darauf ein, die Gelegenheiten zur Erforschung des relativ unbekannten Reiches des Geistes zu ergreifen. Wir müssen in der Lage sein, uns Veränderungen anzupassen.]

Anpassung an den Wandel

Aus der Juni 1971-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Wir sind weit entfernt von dem Tage, an dem jemand, der vorsichtig am Althergebrachten festhielt, bemerkte: „Wenn unser lieber Herrgott gewollt hätte, daß wir fliegen, hätte er uns Flügel gegeben. “ Flugreisen werden heute nicht als ungewöhnlicher empfunden als Reisen zu Lande oder zur See.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.