Skip to main content

100 Jahre Der Christian Science Herold

Der Christian Science Herold — eine Brücke, die verbindet

Aus der Juli 2002-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Geistige Konzepte darzulegen, selbst wenn sie ihrem Wesen nach allgemein gültig sind, kann erschwert werden, wenn bei dieser Arbeit andere Kulturen, Gesetze und Sprachen ins Spiel kommen. Lesen Sie in dieser zweiten Folge der Serie, die das hundertjährige Bestehen des Christian Science Herold feiert, wie sich um die Jahrhundertwende die junge Church of Christ, Scientist, bemühte in einer anderen Sprache mit einer anderen Kultur zu kommunizieren und wie die deutschsprachigen Anhänger auf diese Bemühungen reagierten.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.