Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer

Was wäre gewesen, wenn Mose Google hätte nutzen können?

Aus der Juli 2008-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Eric Schmidt, Gründer der Internet-Suchmaschine Google, spricht für ein Unternehmen, das nicht nur die Welt der Daten erobert, sondern neue Wege sucht, diese Welt zu vergrößern. Fragt man ihn über die Zukunft von Google, spricht er von der angestrebten Personalisierung der Suchergebnisse: „Ziel ist es, dass Google-Nutzer Fragen stellen können sollen wie „Was werde ich morgen machen?" und „Welche Arbeit soll ich annehmen?" ( Financial Times, 23.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der wahrheit zu verkünden ...“

– (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353)

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.