Skip to main content

Christian Science verbietet niemandem das Essen und Trinken...

Aus der Oktober 1906-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Christian Science verbietet niemandem das Essen und Trinken solcher Nahrung die gewöhnlich als Lebensmittel angesehen wird; berauschende Getränke und Tabak gehören jedoch nicht zu dieser Klassifizierung, und obwohl die Lehrsätze der Christian Science Kirche den Gebrauch dieser Dinge nicht besonders verbieten, bedeutet doch das logische Resultat ihrer praktischen Anwendung die Gründung solcher Denkungsart, die alles Verlangen nach berauschenden Getränken oder Tabak beseitigen wird. Christian Science ist mehr eine Religion der Liebe als ein despotisches „Du sollst nicht”; ihre Lehren prägen Reinheit und Geistigkeit der Gedanken ein und zwar in solchem Maße, daß das Böse keinen Raum findet.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.