Skip to main content

Für die Ewigkeit bauen

Aus der Mai 1943-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


In diesen schweren Zeiten denken viele Eltern über die Zukunft ihrer Kinder nach und sorgen sich um deren Erfolg und Glück. Allzuoft hört man fragen: Wie können sie so ausgerüstet werden, daß sie den künftigen Forderungen gewachsen sind? Wie können wir unsere Kinder so erziehen, daß sie stark und klug werden, daß sie jene Lasten auf sich nehmen können, die wir nicht für sie tragen können und auch nicht tragen sollten, selbst wenn wir es wollten? Wie können wir Eltern sie Schwierigkeiten überwinden, Probleme lösen lehren und sie anleiten, Charakterfestigkeit zu erwerben, die ein Schutz und ein Bollwerk gegen Anfechtungen und Versuchungen sein wird? Mit andern Worten, wie können wir sie für die ihnen bevorstehenden hochwichtigen Aufgaben und Verpflichtungen voll ausrüsten? G ott kann sicher jeden an seinen rechten Platz in der Welt führen, so daß er dazu beitragen kann, das menschliche Leben nicht nur für sich, sondern auch für andere besser und glücklicher zu machen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.