Skip to main content

Der Mensch ist die Widerspiegelung Gottes

Aus der September 1948-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Mary Baker Eddy , die die Christliche Wissenschaft entdeckte und die christlich-wissenschaftliche Bewegung gründete, machte einen wichtigen Beitrag zu dem menschlichen Verständnis in bezug auf den Menschen und dessen Beziehung zu seinem Schöpfer, als sie offenbarte, daß der Mensch die Widerspiegelung G ottes ist. Die Demonstrationen von Harmonie und Gesundheit, die unfehlbar dem Verständnis dieser Offenbarung folgen, beweisen den Irrtum der menschlichen Annahme, daß der Mensch ein körperliches Wesen ist, das für seinen Ausdruck von Leben vom Fleische abhängt und ein ihm eigenes Gemüt besitzt, in dem Gutes und Böses auf- und niederfließen wie Ebbe und Flut, je nach der Stimmung des Einzelwesens.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.