Skip to main content

Eltern‚ die beten

Aus der Februar 1989-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Eine der wichtigsten Fragen für die Eltern unter uns ist: Haben wir die Verpflichtung akzeptiert‚ für unsere Kinder zu beten? Und beinahe ebenso bedeutend ist für mich die Frage: Wie kann ich das systematisch‚ freudig und mit frischer Inspiration tun? Klare Motive Die Verpflichtung zum Gebet setzt voraus‚ daß wir uns darüber im klaren sind‚ warum wir für die Kinder beten. Vielleicht sind die Antworten auf diese Frage naheliegend‚ aber als junge Mutter inspirierten mich die naheliegenden Antworten nicht‚ und allzuoft lösten sie in mir Sorge um mein Kind aus.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.