Skip to main content

Was man tun soll und was man nicht tun soll

Aus der Januar 2009-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Diese Frage berührt ein Schlüsselthema beim Zeitmanagement: die Bedeutung, Prioritäten zu setzen, die zu größerer Effektivität und Ruhe zu Hause, im Büro, in der Kirche, auf dem Spielplatz und im Klassenzimmer führen. Gute Entscheidungen zu treffen, besonders durch den sorgfältigen Ausgleich der Prioritäten, ist ein wichtiger Aspekt in einem jüngst erschienenen Bericht der Zeitschrift Business Week, in dem sich Autoren und Leser der Zeitschrift daran beteiligen, ihre wichtigsten Bedenken am Arbeitsplatz aufzuführen und dann ausgiebig zu diskutieren, wie sie diese Probleme angehen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.