Skip to main content Skip to search Skip to header Skip to footer
Original im Internet

Schnelle Heilung von Grippesymptomen

Aus der August 2020-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 6. April 2020 im Internet.


Vor ca. sieben Jahren erlebte ich, wie machtvoll das Gebet des Herrn heilt. An dem Tag war ich von zu Hause ins ca. fünf Stunden entfernte Büro gefahren. Im Zug traten Symptome auf, die auf Grippe hindeuteten. Ich war von dem Unwohlsein so abgelenkt, dass es mir schwerfiel, klar zu denken und zu beten, aber ich tat, was ich konnte.

Als ich am Zielort aus dem Zug stieg, weinte ich auf dem Weg zum Bürogebäude fast. Ich versuchte, ein paar Aufgaben zu erledigen, musste aber bald wieder gehen, um mich in meinem „zweiten Zuhause“ (der Wohnung einer Freundin, die in der Nähe wohnte) auszuruhen. Ich wollte nur noch ins Bett kriechen, um die ganze Nacht zu schlafen, und konnte es gar nicht abwarten! Inzwischen war es früher Abend.

Als ich ankam, zog ich mir den Schlafanzug an und legte mich hin. Ich war so dankbar, an einem ruhigen Ort und in der Wohnung meiner Freundin zu sein, einer Praktikerin der Christlichen Wissenschaft. Als ich betete, wendete ich meine Aufmerksamkeit auf das Gebet des Herrn, das folgendermaßen beginnt: „Unser Vater im Himmel!“ (Matthäus 6:9). Die erste Zeile des Gebets ließ mich an die sieben Synonyme bzw. Bezeichnungen denken, die im Lehrbuch der Christlichen Wissenschaft für Gott verwendet werden: Prinzip, Leben, Wahrheit, Liebe, Seele, Geist und Gemüt (siehe Mary Baker Eddy, Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift, S. 115). Ich ging jede dieser Bezeichnungen für Gott durch und führte sie weiter aus, um zu erkennen, warum Sein Name geheiligt ist. Das ging mühelos; mein Gebet floss die nächsten dreißig oder vierzig Minuten auf folgende Weise:

  • Dein Name Liebe werde geheiligt, denn als Liebe tröstest, schützt und versorgst Du und bist barmherzig.
  • Dein Name Wahrheit werde geheiligt, denn als Wahrheit zeigst Du uns alles, was über die Schöpfung göttlich wahr ist, was vollständig ehrlich, aufrichtig und korrekt ist. Wahrheit befreit uns.
  • Dein Name Leben werde geheiligt, denn als Leben bist Du ewig, Du spendest Leben, das mit göttlich Gutem und uneingeschränkter Bewegungsfreiheit erfüllt ist.
  • Dein Name Gemüt werde geheiligt, denn als Gemüt weißt Du alles; Du weißt nur Gutes und daraus folgt, dass wir als Gottes Kinder von Natur aus gut und fähig sind, das zu verstehen, was Gemüt uns mitteilt – wir können Deine Weisheit und Führung vernehmen und verstehen.
  • Dein Name Prinzip werde geheiligt, denn als Prinzip regierst Du nach göttlichem Gesetz, das uns in Harmonie hüllt, in der wir Deine Gesetze des Guten befolgen.
  • Dein Name Seele werde geheiligt, denn als Seele erschaffst Du alle wahre Identität als geistig, intakt und sicher. Wie kann es in Seele, Geist, Schmerzen oder Disharmonie geben?
  • Dein Name Geist werde geheiligt, der mich in das Licht des Christus, der Wahrheit, hüllt und befreit.

Das war ein einfaches, natürliches und wirksames Gebet. Mein Denken war so von den geheiligten Namen und der Natur Gottes als allliebend und allmächtig erfüllt, dass die Krankheit von mir abfiel. Vollständig. Statt sofort schlafen zu gehen, stand ich auf und verbrachte die nächsten sechs Stunden voller Aktivität und Energie und schlief dann normal und natürlich. Diese Symptome kehrten nicht zurück.

Zu bestimmten Jahreszeiten lesen wir am Eingang von Drogerien und Apotheken sowie an Plakatwänden, dass „Grippesaison“ ist und man sich impfen lassen soll. Ich weise die aufdringlichen Überlegungen immer sofort zurück, dass es neben Gott, dem Guten, eine Macht geben und dass eine Wetteränderung Krankheit und Disharmonie mitbringen kann. Diese Heilung hat mir bewiesen, dass eine Sache unverändert bleibt – unsere gottgegebene Freude, Gesundheit und Herrschaft –, ob wir gerade Herbst, Winter, Frühling oder Sommer haben.

Caroleen Scholet
Hopewell, New Jersey, Vereinigte Staaten

More in this issue / August 2020

  

Die Mission des Herold

„... die allumfassende Wirksamkeit und Verfügbarkeit der wahrheit zu verkünden ...“

– (Mary Baker Eddy, Die Erste Kirche Christi, Wissenschaftler, und Verschiedenes, S. 353)

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.