Skip to main content

Ein Ölzweig

Aus der Oktober 1923-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Der Umschlag des „Vierteljahrsheftes der Christian Science (Christliche Wissenschaft),” jenes wunderbaren kleinen Boten, der für jeden einzelnen Tag so viel geistige Nahrung bringt, ist mit einem Ölzweig verziert. Welch tiefe Bedeutung liegt in dieser kleinen Zeichnung, dem Sinnbild des Friedens und der Heilung! Was könnte die beruhigenden und heilenden Botschaften der W ahrheit und L iebe besser versinnbildlichen, diese Botschaften, die mit unsern Lektions-Predigten in die Welt hinausgesandt werden und die das Anbrechen des neuen Tages verheißen, da aller Irrtum getilgt sein wird? Nur indem wir uns mit unbedingter Hingabe der Beweisung der W ahrheit widmen, können wir Christlichen Wissenschafter unsrer geliebten Führerin, Mary Baker Eddy, auch nur einen Teil der schuldigen Dankbarkeit beweisen für die geistige Erleuchtung, die sie rein genug war zu empfangen und durch die uns unsre Lektions-Predigten gegeben wurden.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.