Skip to main content

Des Menschen unbegrenzte Möglichkeiten

Aus der Juni 1939-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Wie oft doch liebende Menschenherzen sich sehnen, etwas zu vollbringen, was die Mühe lohnt und ihre Mitmenschen segnet, aber sich gleich zu Anfang durch ein Gefühl der Unfähigkeit abschrecken lassen! Die Einflüsterung kommt vielleicht als Vorwand von begrenzter Intelligenz, begrenzter Gesundheit, als Glaube an vorgerücktes Alter oder Mangel an Kraft. Oft hört man behaupten: „Ich wäre so glücklich, wenn ich die angebotene Stellung annehmen könnte; aber ich fürchte, daß ich wegen meiner Mängel ihren Anforderungen nicht gerecht werden könnte”.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.