Skip to main content

Die Nöte der Welt und wie Die Mutterkirche ihnen begegnet

[„Die Christliche Wissenschaft* beginnt jede rechte Idee oder Institution, mit der sie in Berührung kommt, zu veredeln und zu erweitern. Sie tut dies auch mit der Familie. Durch die Vergeistigung dieser Idee löst sich die Familie nicht auf, sondern sie nimmt einen umfassenderen Charakter und mehr gottähnliche Eigenschaften an.“]

Was wird aus der Familie?

Aus der August 1972-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Viele Menschen glauben, daß das Heilmittel für gewisse Unzulänglichkeiten in der heutigen Gesellschaft darin bestehen müsse, etwas ganz anderes zu tun, als die Ursachen der Unzulänglichkeiten zu berichtigen. Vielleicht ist diese Tendenz dafür verantwortlich, daß sich der Begriff der Familie wandelt, von der traditionellen christlichen Form zu den verschiedenen Spielarten eines modernen Lebensstils.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.