Skip to main content

Mitmachen? Dafür ist es nie zu spät

Aus der März 2008-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Wir möchten lhnen gerne von einem bemerkenswerten Mann namens Boyd Peterson aus Beverly Hills in Kalifornien berichten. Es ist noch nicht lange her, da sagte Boyd, als es um eines seiner Lieblingsthemen — die Christliche Wissenschaft — ging, dass er nicht nur kein Mitglied der Mutterkirche war, sondern dass er auch noch dachte, es sei zu spät, diesen Schritt des Fortschritts und des Segens für beide Seiten überhaupt in Erwägung zu ziehen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.