Skip to main content

Beten und Heilen

Der erste Teil dieses Gesprächs ist in der Februar-Ausgabe erschienen.

Christlich-wissenschaftlicher Elementarunterricht — Hingabe zu Gott und geistiges Wachstum

Teil 2

Aus der März 2012-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Peschke: Wie unterstützt man den Verlauf des Unterrichts durch die eigenen Gebete — also bei den Vorbereitungen und im Laufe dieser zwölf Tage Lehrgang? Olga Chaffee: Nun, diesen Schritt tun Sie, indem Sie voll und ganz Ihre Hand in die Gottes legen. Es ist nicht eigensinnig, selbstbestimmt oder irgendetwas, das jemand sich vorstellt, sondern es ist das Gebet, das versteht, dass Gott das einzige Gemüt ist, dass Gott zuständig ist und dass Gott den Weg vollständig führt, einen Moment nach dem andern.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.