Skip to main content

Gebet

Aus der Juli 1936-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


O Vater-Mutter- G ott, mög’ ich an diesem Tag Die Widerspieg’lung Deiner Reinheit sein, Befreien mich vom Selbst Und in Erkenntnis Deiner Gegenwart In Demut Dir Mein ganzes reines Denken weih’n! Mög’ widerstrahlen ich der laut’ren Wahrheit Licht Vernichtend alle Schatten dunkler Nacht, Erleuchtend hell den Pfad Derjen’gen, die in Angst und Not noch nicht Vom tiefen Traum Des Erdenlebens sind erwacht! Mög’ widerspiegeln ich die ew’ge Liebe Dein, Mit weiser Sanftmut helfen immerdar All denen, die bedrängt! Mög’ ich mit klarem Blicke seh’n wie Du Dein Weltall sich Mir offenbaren rein und wahr!

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.