Skip to main content

Gott unsere Zuflucht

[Aufsatz ursprünglich in deutscher Sprache]

Aus der Oktober 1939-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Es sollte uns klar sein, daß die Christliche Wissenschaft die Offenbarung G ottes ist, dessen Gesetz, richtig verstanden und befolgt, uns von den falschen Annahmen befreit, womit die Sterblichen belastet sind und worunter sie leiden. Ist es uns nicht klar geworden, daß wir gegen Mißklang von innen und außen gewappnet sind, wenn wir die Christliche Wissenschaft richtig verstehen und anwenden? Ein großer Reformator, der vor den Reichstag zu Worms geladen war, um sich zu verantworten, sagte, als seine Freunde ihn davor warnten, hinzugehen: „Wenn so viele Teufel in Worms wären wie Ziegel auf den Dächern, so würde ich dennoch hingehen”! Spricht aus diesen Worten nicht ein festes Gottvertrauen? Sollte es uns nicht möglich sein, so fest wie dieser Reformator auf G ottes Seite zu stehen, wenn unser Glaube auf die Probe gestellt wird? Die Christliche Wissenschaft ist keine Erfindung, sondern eine Entdeckung.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Jeder einzelne Herold enthält die gute Botschaft, dass der Mensch als die Widerspiegelung Gottes vollkommen ist und dass er in seinem wahren Wesen eine geistige Idee ist und nicht eine an einen bestimmten Ort gebundene sterbliche Persönlichkeit. Der Herold offenbart denen, die ihn lesen, ihre Fähigkeiten, ihre unbegrenzten Möglichkeiten sowie ihre Freiheit und ihren Adel als Kinder Gottes.

– Mildred W. Willenbrock, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Oktober 1963 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.