Skip to main content

Das Kreuz und die Krone

Aus der Januar 1942-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Zwei Ereignisse in der Geschichte haben tiefen Eindruck auf das menschliche Denken gemacht, obgleich die Menschheit im allgemeinen ihre volle Bedeutung noch nicht schätzen gelernt hat—die Kreuzigung und die leibliche Auferstehung Christi Jesu, des großen Meisters des Christentums. Jesu dreijähriges Wirken hatte ihn zu der Zeit geführt, wo er sein großes menschliches Opfer für die Menschheit bringen sollte, und es war eine Vorbereitung für den ungeheuren Beweis der Wiederherstellung seines menschlichen Leibs gewesen, den die Verfolger seiner erhabenen Lehre für tot erklärt hatten, ein Beweis, dem bald darauf seine Erhebung über alle sinnlich wahrnehmbaren und leiblichen Zustände zum vollen Bewußtsein seiner geistigen Einheit mit G ott folgte.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.