Skip to main content

Versuchung unwirklich

Aus der Juli 1942-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


In dem Sinnbild im ersten Buch Mose versichert die Schlange dem Weib, daß denen, die von der Frucht des verbotenen Baums essen, die Augen geöffnet werden, und daß sie sein werden „wie Gott und wissen, was gut und böse ist”. Christliche Wissenschafter, die bestrebt sind, praktisch anzuwenden, was sie durch ihr Forschen in der Bibel und im christlich-wissenschaftlichen Lehrbuch „Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift” von Mary Baker Eddy lernen, finden bald, daß ihr Erfolg im Meistern der neuen Lagen, in die sie beständig kommen, davon abhängt, daß sie einen klaren geistigen Blick und ein klares geistiges Verständnis erlangen und bewahren.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.