Skip to main content

In dem Gedicht „The Mother's Evening Prayer“...

Aus der April 1953-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


In dem Gedicht „The Mother's Evening Prayer“ von Mary Baker Eddy heißt es (Poems S. 4): „Kraft, Freude, Friede, holde Gegenwart, Die schützend birgt, was noch des Werdens harrt, Liebreich des Nestlings zagen Flug bewacht: Dein Fittich trag empor mein Kind heut Nacht!“ Was für eine herrliche Wahrheit! Wie oft nehme ich als Mutter Zuflucht zu ihr in Dankbarkeit und einem Gefühl des Friedens! Eines Sommers vor mehreren Jahren mieteten wir — mein Mann, unser siebenjähriger Sohn und ich — ein Boot, um den ganzen Sommer an der südlichen Küste von Kalifornien zu fischen.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.