Skip to main content

Niemand ist ein Fremdling

Aus der September 1981-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Wie reagieren wir, wenn wir jemanden mit einem ungewohnten Akzent sprechen hören? Sein Tonfall überlagert die Sprachmelodie der ihm fremden Sprache und ruft störende Töne hervor — er stempelt den Betreffenden zum Fremden, und nur allzuoft betrachten wir ihn auch so. Das englische Wort für „fremd“, foreign, stammt von dem Lateinischen „foranus“ ab, was „außen gelegen“ bedeutet.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Kann man die Rolle, die unsere Herolde bei der Vorbereitung und Vergeistigung des menschlichen Denkens spielen, zu hoch einschätzen? Sie reisen über Land und Meer, gehen von Hand zu Hand und erreichen die Wohnstätten und berühren die Gemüter vieler Menschen, denen sie notwendigen Trost und Mut bringen, den Suggestionen des fleischlichen Gemüts standzuhalten.

Adele Blok, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Juni 1965

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.