Skip to main content

Geistige Wachsamkeit schützt vor Teilnahmlosigkeit

Aus der April 1944-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Paulus brachte in seinem Briefe an die Christen zu Ephesus den Wunsch zum Ausdruck, sie aus der durch Sinnlichkeit verursachten Teilnahmlosigkeit, aus dem mit materieller Gesinnung verbundenen Mesmerismus aufzurütteln, daher seine eindringliche Aufforderung (Eph. 5, 14): „Wache auf, der du schläfst, und stehe auf von den Toten, so wird dich Christus erleuchten”.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Die Mission des Herolds der Christlichen Wissenschaft ist, wie Mrs. Eddy sagt, „die universelle Wirksamkeit und Verfügbarkeit der Wahrheit zu verkünden“. In einem Wörterbuch wird das Wort „Herold“ wie folgt erklärt: „Ein Vorläufer — ein vorausgesandter Bote, der das Herannahen dessen verkündet, was nachfolgt“. Diese Definition gibt dem Namen Herold eine besondere Bedeutung und deutet überdies auf unsere Verpflichtung hin, die Verpflichtung eines jeden von uns, darauf zu achten, daß unsere Herolde die ihnen anvertraute Aufgabe erfüllen, eine Aufgabe, die untrennbar von dem Christus ist und die zuerst von Jesus verkündet wurde (Mark. 16:15): „Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur.“

Mary Sands Lee, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Oktober 1956

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.