Skip to main content

Von Gott berufen

Aus der Februar 1913-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Als die Samariter Christus Jesus die Aufnahme verweigerten, „darum daß er sein Angesicht gewendet hatte, zu wandeln gen Jerusalem”, bewiesen Jakobus und Johannes, daß sie ein sehr geringes Verständnis für die Erdenmission Jesu hatten, indem sie sagten: „Herr, willst du, so wollen wir sagen, daß Feuer vom Himmel falle und verzehre sie, wie Elia tat. ” Die Antwort, die sie erhielten, rügte nicht nur ihren Glauben an menschliche Rache, sondern sie legte auch die Christus-Mission mit einer Kürze und Klarheit dar, die keinen Zweifel übrig ließ, daß das, was Jesus sie lehrte und täglich vor ihren Augen demonstrierte, göttlichen Ursprungs war.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.