Skip to main content

Da ich mich in den vergangenen neun Jahren der Wohltaten erfreute, die...

Aus der Juni 1926-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Da ich mich in den vergangenen neun Jahren der Wohltaten erfreute, die sich aus einem rechten Verständnis G ottes und des Menschen ergeben, das durch planmäßiges Forschen in der Bibel und im christlich-wissenschaftlichen Lehrbuch, „Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift” von Mary Baker Eddy, gewonnen wird, habe ich das Gefühl, ich müßte anderen von einigen dieser Segnungen erzählen. Die äußerst schmerzhaften Begleiterscheinungen einer Magenkrankheit, an der ich von Kindheit auf gelitten hatte, verschwanden beim ersten Lesen des Lehrbuchs, und ein Darmleiden wurde vollkommen geheilt; aber die vollständige Heilung des Magenleidens erlangte ich erst nach jahrelangem Forschen und Streben, in meinem Denken und Leben christusähnlich zu werden.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.