Skip to main content

Müheloses Wirken

[Urtext in deutscher Sprache]

Aus der Januar 1956-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Die Natur ist voll überzeugender Beispiele mühelosen Wirkens: Denken wir an die Entfaltung eines Blattes, an den Aufgang der Sonne, an das Blühen, das Wachsen, das Reifen, an die tänzelnden Schneeflocken und schließlich an einen sanften Sommerregen, der die Erde erquickt und die Fruchtbarkeit fördert. An einen solchen Vergleich muß wohl Moses gedacht haben, als er nach vielen vergeblichen Bemühungen, das Volk Israel zu einer fruchtbaren Nachfolge zu bewegen, in einem letzten Versuch seine Rede mit den Worten einleitete: „Meine Lehre triefe wie der Regen, und meine Rede fließe wie Tau, wie der Regen auf das Gras und wie die Tropfen auf das Kraut“ (5.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.