Skip to main content

Ein Brief von jemandem, der dich sehr gern hat

Aus der November 1991-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Als Deine Mutter mir erzählte, daß Du von zu Hause weggelaufen bist und wie wütend Du warst, als Dein Vater kam, um Dich wieder heimzuholen, wollte ich sofort etwas unternehmen. Am liebsten hätte ich mich neben Dich gesetzt — Dir vielleicht einfach gesagt, daß ich Dich sehr gern habe und daß Du ganz bestimmt den Mut und die Kraft hast, mit all dem fertig zu werden, was Dir im Augenblick so über den Kopf gewachsen zu sein scheint.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.