Skip to main content

Ein Workshop zum Thema „Für die Zeitschriften schreiben“

Aus der Juni 1992-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Im Treffpunkt können Herold- Leser Erfahrungen und Erkenntnisse austauschen, die sie bei ihren geistigen Entdekkungen in der Kirche und in der Gemeinschaft, in der sie leben, gemacht haben. Wie unterscheidet sich das Schreiben für die christlich-wissenschaftlichen Zeitschriften vom Schreiben sonst? Was ist der Antrieb dazu? Was sind die Voraussetzungen? Wie hilft es dem Leser? Wie verändert es den Verfasser? Vier Autoren, die regelmäßig für den Herold wie auch für das Christian Science Journal, den Christian Science Sentinel und die religiöse Spalte im Christian Science Monitor schreiben, sprachen vor kurzem darüber, was sie ursprünglich zum Schreiben veranlaßt hat und weshalb sie auch dann weitermachen, wenn sie ihre Manuskripte zur Überarbeitung zurückbekommen! Cynthia Howland, J.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Unsere Herolde sind mitfühlend und beglückend. Da sie mit der Stimme der Wahrheit sprechen, dienen sie zur Heilung der Völker. Sie verheißen und verkünden Glück und Freiheit, weil sie der ganzen Menschheit Gottes Gegenwart vor Augen führen.

– Otto Bertschi, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Oktober 1968 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.