Skip to main content

Wie können wir unserer Jugend zum Fortschritt verhelfen

Dies ist die zweite von drei Ansprachen und einer „Diskussion am Runden Tisch,“ die anläßlich der Versammlung vom 8. Juni 1960 im Erweiterungsbau Der Mutterkirche gehalten wurden. Die „Diskussion am Runden Tisch“ wird in unserer nächsten Ausgabe im März erscheinen.

Die Vorkehrungen unserer Führerin für den Unterricht und die Förderung junger Menschen in der Sonntagsschule

Aus der Februar 1961-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


In einem Brief an die Sonntagsschule Der Mutterkirche spricht Mary Baker Eddy von der christlichen Erziehung der Kinder als einem grundlegenden Vertrauensamt. Sie schreibt in „The First Church of Christ, Scientist, and Miscellany“ (Die Erste Kirche Christi, Wissenschafter, und Verschiedenes, S.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Ich betrachte die Herolde und den Sentinel als den „gedruckten Paulus“, weil sie die Botschaft der universellen Verfügbarkeit der Wahrheit in die ganze Welt tragen. Ich muß aber hinzufügen, dass für den Christlichen Wissenschaftler in Übersee der Sentinel und der Herold weit mehr sind als Botschafter der Wahrheit; sie sind buchstäblich das Brot für den jeweiligen Tag und speisen die Christlichen Wissenschaftler mit der „Gnade“, die sie täglich durch das Gebet des Herrn suchen.

Howard Palfrey Jones, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, November 1969 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.