Skip to main content

Bericht über die Sonderveranstaltung

Wissenschaft und Gesundheit und seine Beziehung zu den Christlich-Wissenschaftlichen Hochschulvereinigungen

Aus der Februar 1994-Ausgabe des Herold der Christlichen Wissenschaft


Könnten Sie sich vorstellen, daß Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift immer mehr an den Universitäten und Hochschulen benutzt wird und den Denkern der verschiedenen akademischen Fachrichtungen als Lehrbuch dient? Drei Christliche Wissenschafter; die über ganz unterschiedliche Erfahrungen verfügen, stellten sich diese und andere ungewöhnliche Fragen auf einer Veranstaltung, auf der die Beziehung von Wissenschaft und Gesundheit zu den Christlich-Wissenschaftlichen Hochschulvereinigungen untersucht wurde. Die Sprecher waren Dorothy Maubane, eine Ausüberin und Vortragende der Christlichen Wissenschaft aus Südafrika, Suesan Oyer, eine Ausüberin der Christlichen Wissenschaft und ehemalige regionale Assistentin für Christlich-Wissenschaftliche Hochschulvereinigungen in Colorado, USA, und Kevin Watters , der unlängst sein Studium an der Duke-Universität in den Vereinigten Staaten abgeschlossen hat und eines der Gründungsmitglieder der dortigen Hochschulvereinigung ist.

Bitte anmelden, um diese Seite anzuzeigen

Sie erlangen vollständigen Zugriff auf alle Herolde, wenn Sie mithilfe Ihres Abonnements auf die Druckausgabe des Herold ein Konto aktivieren oder wenn Sie ein Abonnement auf JSH-Online abschließen.

Die Mission des Herold

Der Herold ermutigt jeden von uns, das geistig Gute zu entdecken — den geistigen Sinn zu betätigen. Wir sehen damit klarer die geistigen Tatsachen unserer Beziehung zu Gott und entdecken gleichermaßen auch Gelegenheiten, sie der Welt zu verkünden und anzuwenden: mit anderen Worten, die Aufgabe des Herolds zu erfüllen.

Michael Pabst, Der Herold der Christlichen Wissenschaft, Februar 1997 

Nähere Informationen über den Herold und seine Mission.